Verein Aktuell
Offizielles Mitteilungsblatt des SV Bolheim

03/2020
Newsletter 02-2020
02/2020
Newsletter 01-2020
01/2020
SVB Magazin 2020

 

Archiv

SV Bolheim

Wir für unsere Region
Pikto_Fussball02
Pikto_Tischtennis02 Pikto_Schiessen02 Pikto_Kegeln02 Pikto_Wintersport02
Pikto_Tennis02
Pikto_Handball02 Pikto_Gymnastik02 Pikto_Radsport02
Logo FCH
Pikto_Turnen02
DTB_Gymwelt_08_300
Pluspunkt 3a9359f048
Neujahrsempfang 2019

Neujahrsempfang des SV Bolheim – Ehrungen, Aufführungen und Ansprachen – und am Ende Standing Ovation für Christine Nusser und Uwe Keßler

Bolheim. (UK) Fast bis auf den letzten Platz besetzt war die Turn- und Festhalle beim Neujahrsempfang des SV Bolheim, zudem der Verein wieder seine Mitglieder und Gäste einlud. Erfreulich war auch wieder die Tatsache, dass Vorstand Uwe Keßler zahlreiche Ehrengäste aus Politik, Verwaltung und Sport begrüßen konnte. Aufführungen der Turn- und Gymnastikabteilung, sowie der Theatergruppe sorgten zwischen den Ansprachen und Ehrungen für beste Unterhaltung. Für das leibliche Wohlergehen zeichneten sich diesmal die Tischtennis- und Kegelabteilung verantwortlich.

Vorstand Uwe Keßler zeigte sich erfreut, dass erneut so viele Mitglieder den Weg in die Turn- und Festhalle gefunden haben. Besonders begrüßte er die Ehrenvorstände Max Brandner, Erich Reichard und Gottfried Gawlikowski, die Ehrenmitglieder des Vereins, die Bundestagsabgeordneten Margit Stumpp und Roderich Kiesewetter, den Landtagsageordneten Andreas Stoch, Bürgermeister Daniel Vogt, die Gemeinderäte Christine Nusser, Gerhard Zeiher und Thilo Eckermann, als Vertreter der beiden großen Konfessionen Andreas Häußler, den Vizepräsidenten des Schwäbischen Turnerbundes Karlheinz Rößler, sowie den Sportkreispräsidenten Klaus-Dieter Marx.

Unbenannte Anlage 00046In seiner Ansprache lies Keßler das Jahr 2019 nochmal Revue passieren, berichtete von den Veranstaltungen des Vereins und seinen Abteilungen. Er hob die Bedeutung der Verpachtung der Vereinsgaststätte für den Verein hervor und zeigte sich sehr froh darüber, dass seit kurzem mit Hans-Peter Heising und Darko Puskic zwei neue Pächter die Gaststätte nun wieder betreiben. Wie einschneidend die fehlenden Pachteinnahmen sind, das musste man dann im letzten Jahr feststellen und so blieb es unumgänglich in einer außerordentlichen Jahreshauptversammlung die Beiträge anzuheben. Für dieses Verständnis dankte Keßler hier nochmals allen Mitgliedern. Zudem bedankte er sich bei der Stadtverwaltung und dem Gemeinderat für die tolle Unterstützung der Vereine. Auch galt sein Dank den vielen ehrenamtlichen Funktionären und Helfern des Vereins, den Trainern, Übungsleitern und Betreuern, welche dafür sorgen, dass der Sportbetrieb im SV Bolheim überhaupt möglich ist. Ebenso sprach er den vielen Sponsoren und Gönnern seinen Dank aus. Am Ende seiner Ansprache ging er auf die Zukunft des Vereins ein, denn er selbst und Vorstandsmitglied Christine Nusser werden bei der in Kürze stattfindenden Wahl nicht mehr kandidieren und bisher hat man trotz intensiver Suche und einigen Gesprächen noch keine Kandidaten für diese wichtigen Ämter gefunden. Er informierte, dass man sich auch darauf vorbereiten müsse, bei der Jahreshauptversammlung keinen geschäftsführenden Vorstand mehr zu haben und deswegen auch erste Sondierungsgespräche mit der TSV Herbrechtingen stattfinden werden. Er appellierte nochmals an die Mitglieder, doch eine vereinsinterne Lösung hierfür zu finden.
Ansprache BM Daniel VogtAnsprache MdB Roderich KiesewetterIn den Ansprachen der Ehrengäste hoben alle die Bedeutung des SV Bolheim für die Stadt Herbrechtingen und vor allem die Gemeinde Bolheim hervor und dankten den bald aus ihrem Amt scheidenden Vorstandsmitgliedern für ihr Engagement. Bürgermeister Daniel Vogt betonte, dass von Seiten der Stadt Herbrechtingen auch weiter der Sport und seine Vereine im besonderen Maße gefördert werden. Er bedankte sich im speziellen auch dafür, dass es durch die Initiative des Vorstandes gelungen ist, wieder ein Dorffest in Bolheim durchzuführen. Roderich Kiesewetter hob auch im Namen von Margit Stumpp die Bedeutung und die tolle Arbeit des Sportvereins auch in der Gesellschaft hervor, was auch wieder die große Zahl an Ehrengästen heute Abend unterstreicht. Andreas Stoch fand aufmunternde Worte im Bezug auf die Suche nach Nachfolgern in der Vorstandsebene. Er verwies dabei auf die nunmehr 120 – jährige Geschichte des Vereins und sprach einen Apell für das Engagement im Ehrenamt aus. Karlheinz Rößler lobte insbesondere die Turnabteilung des Vereins für ihre Arbeit, was sich ja auch an den Erfolgen messen lässt. So ist der SV Bolheim einer der wenigen Vereine im Kreis mit einer Ligamannschaft bei den Herren. Andreas Häußler sprach dem Verein im Namen der Kirchengemeinden seinen Dank aus, für den Beitrag, den die Abteilungen leisten, Kindern die Möglichkeit geben sich in der Gesellschaft wieder zu finden.
Ansprache MdL Andreas Stoch
Unbenannte Anlage 00043

Unbenannte Anlage 00057Zwischen den Ansprachen der Ehrengäste zeigten unter der Regie von Melanie Waller und Yvonne Storch die Bolheimer Tanzmäuse mit einer Tanzaufführung unter dem Motto „Vaiana“ ihr ganzes Können.Unbenannte Anlage 00026Schwungvoll wurde die Darbietung der der Mädchen der Turnabteilung am Boden und Trampolin unter der Leitung von Petra Jooß. Rhythmisch und temporeich war der Auftritt der Zumba-Gruppe unserer Gymnastikabteilung, für welchen sich Luciana Alpkan verantwortlich zeichnete. „Eine märchenhafte Vereinsfeier“ bildete den Abschluss der Darbietungen. In diesem lustigen, schwäbischen Einakter der Theatergruppe (Christine Nusser, Maria Schmidbaur, Nadine Barth, Manfred Braunger, Thomas Fitzke, Armin Bausch, Uwe Keßler und Patrick Rio) wurde von der Vorstandschaft eine Vereinsfeier mit passenderweise einem Theaterstück geplant, welche natürlich nicht reibungslos über die Bühne ging.
Unbenannte Anlage 00029 Unbenannte Anlage 00032
Eingerahmt zwischen die Aufführungen fanden wieder die Auszeichnungen von Mitgliedern mit den Verdienstnadeln des Vereins statt, sowie Ehrungen für besondere sportliche Erfolge, wobei hier sicher die erneute deutsche Meisterschaft im Leichtathletik 5 - Kampf von Stephan Blickle herauszuheben ist.
Für besondere sportliche Erfolge wurden geehrt und mit einem kleinen Präsent bedacht: Paul Dopplehofer, Ronja Waller und Sven Sass (alle Wintersport), Jonas Enßlin, David Krell, Felix Reuter, Finn Ostrowski, Julian Sievers, Erik Schenek, Jonas Kohler, Sebastian Weiße, Maximilian Weidenbacher, Lars Kraft, Lena Mack, Leon Bausch, Michael Merkle und Stephan Blickle (alle Turnen). Auch drei Mannschaften wurden hierbei für hervorragende Platzierungen ausgezeichnet: Turnen E- und C-Jugend, sowie die Herren 60 der Tennisabteilung.
Die Urkunden und Verdienstnadeln des Vereins bekamen überreicht: Jens Bohlender, Wolfgang Doppelhofer, Denis Maier, Kerstin Thiele, Dagmar Werner-Zeiner und Eberhard Zoller (alle bronzene Verdienstnadel). Die silberne Verdienstnadel erhielt Melanie Waller und die goldene Verdienstnadel ging an Rudi Herdeg.
Andrea Schmid langjährige Geschäftsstellenleiterin des SV Bolheim wurde dann offiziell durch die Vorstände Christine Nusser und Uwe Keßler verabschiedet. Sie musste diese Aufgabe zum Ende des letzten Jahres aus beruflichen Gründen leider beenden. Zum Dank für ihre Unterstützung erhielt sie einen kleinen Blumenstrauß.
Bild 1 Ehrungen sportliche Erfolge

Bild 2 Ehrungen Verdienste und Andrea Schmid

Die Tennisabteilung feiert ihr 40-jähriges Bestehen, dies wurde im Rahmen dieser Veranstaltung zum Anlass genommen, um die Gründungsmitglieder zu ehren. Von Seiten der Abteilungsleitung und dem Vorstand wurden hierfür folgende Gründungsmitglieder ausgezeichnet: Erika Diedersdorfer, Helga Hable, Rita Henle, Bärbel Kalb, Gertrude Pfeiffenberger, Heidi Reichstein, Max Brandner, Paul Fitzke und Volker Reichstein. 

Unbenannte Anlage 00023

Unbenannte Anlage 00038Am Schluss des Abends sprachen Christine Nusser und Uwe Keßler allen Mitwirkenden des Abends ihren Dank aus und wünschten für das Jahr 2020 alles Gute. Zuletzt bedankten sich beide für 16 bzw. 20 Jahre unvergessliche und schöne Jahre als Vorstand im SV Bolheim und schlossen ab mit den emotionalen Worten: „Es war uns eine Ehre ihr Vorstand zu sein“. Dafür gab es dann viel Beifall und schließlich Standing Ovation für Christine Nusser und Uwe Keßler.